12.11.2013
Internationaler Flair am Symposium der Pflegeexperten Herzinsuffizienz in Mainz

„Grüizi“ und „welcomje“ hiess es in der Anmoderation der ersten Redner des 1. Internationalen und 2. Nationalen Symposium Pflegeexperten Herzinsuffizienz an der Universitätsmedizin in Mainz. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stand am Vormittag der Blick über den Tellerrand: Zu Gast waren aus der Schweiz die Präsidentin der Schweizer Interessengemeinschaft Herzinsuffizienz-Beraterinnen, Katrin Vogt, sowie die Pflegewissenschaftlerin Frau Bläuer. Sie zeigten eindrücklich Umsetzungsmöglichkeiten einer Beratung von Menschen mit Herzinsuffizienz auf. Danach stellte Herr Dr. Hendricks als Vorsitzender der niederländischen Gesellschaft für kardiovaskuläre Pflege deren Entwicklung und Aktivitäten vor. Frau Dr. van der Wal sprach danach über pflegegeleitete Herzinsuffizienzsprechstunden, wie sie in 95% der Kliniken in den Niederlanden anzufinden sind. In einer anschliessenden Podiumsdiskussion entstand eine anregende und konstruktive Diskussion in Bezug auf die Versorgungsmöglichkeiten dieser Patientengruppe in Deutschland. Im Rahmen dessen wurde sehr deutlich, dass wir sowohl von den Schweizer als auch den Niederländischen Kollegen sehr viel lernen können und eine Vernetzung mehr als wünschenswert wäre.
Der Nachmittag war geprägt durch herausfordernde Themen in der Begleitung von Menschen mit Herzinsuffizienz. Frau Dr. med. Gerlach und die Palliative Care Nurse Frau Seltmann, beide im Mainzer Hospiz-und Palliativnetzwerk tätig, zeigten eine mögliche palliative Versorgung von Menschen mit Herzinsuffizienz auf. Doch was passiert mit einem Menschen der sterben möchte und einen Defi hat, der ihn nicht sterben lässt? Dieser heiklen Frage widmete sich Frau Dr. med. Greif-Higer, geschäftsführende Ärztin des Ethikkomitees der Universitätsmedizin Mainz in ihrem Vortrag „Stellen Sie den Defi aus“.
Im letzten Teil ging es um die psychische Belastungssituation, in der der Betroffene sich befindet. Hierzu ging Herr Prof. Dr. med. Herrmann-Lingen auf die Psychokardiologie ein und stellte die Frage, welche Rolle die Pflege hier einnehmen kann. Herr Kolbe fokussierte im Abschlussreferat dann auf die Begleitung von Menschen mit Depressionen und gab praktische Hinweise im Umgang mit dieser Erkrankung, die nicht selten als Co-Morbidität bei Menschen mit Herzinsuffizienz auftritt.
Doch neben all dem fachlichen Austausch durch die Vorträge war besonders schön zu erleben, wie die Kollegen aus ganz Deutschland miteinander ins Gespräch mit den Referenten aber auch untereinander kamen und Netzwerke sich auf fachlicher Ebene ausbauen konnten.


24.04.2013


1. Internationales und 2. nationales Symposium der BAGPH

Am 09. November 2013 wird das 1. Internationale und 2. nationale Symposium der Bundesarbeitsgemeinschaft Pflegeexperten Herzinsuffizienz (BAGPH) in der
Universitätsmedizin Mainz stattfinden.
Schwerpunkte sind die Europäische Perspektive für Pflegeexperten Herzinsuffizienz sowie herausfordernde Situationen in der Begleitung von Menschen mit Herzinsuffizienz.
Als Redner konnten wir namhafte Experten aus dem In- und Ausland gewinnen, unter anderem aus der Schweiz und den Niederlanden sowie den Sprecher der
AG Psychokardiologie der DGK.
Das genaue Programm sowie weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter: www.herbstsymposium-pflegeexperten-herzinsuffizienz.eu

Am 08.November findet traditionell die Mitgliederversammlung statt. Die Tagesordnung wird separat an alle Mitglieder im vorwege versandt werden.
_____________________________________________________________________________

05.02.2013


Frühjahrstagung 2013 in Trier - Das Programm ist nun online einsehbar

Die diesjährige Frühjahrstagung findet im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier statt. Die Vorbereitungen sind schon sehr weit fortgeschritten. Entsprechend freuen wir uns schon heute das Programm (Bitte hier klicken) für unseren Fortbildungstag, der am 20. April 2013 statt finden wird, bekannt geben zu können. An diesem Tag können auch Nicht-Mitglieder für diesmal nur 10 Euro teilnehmen. Wie immer ist es natürlich für Mitglieder der BAGPH e. V. frei.

Am 19. April findet traditionell die Mitgliederversammlung statt. Die Tagesordnung wird separat an alle Mitglieder im vorwege versandt werden.

___________________________________________________________________________________

24.01.2013


Freiburger Herzkreislauftage 2013 diesmal schon im März


Der 6. Freiburger Pflegetag findet in diesem Jahr bereits am 22. März 2013 statt. Wieder wurde ein vielversprechendes Programm zusammengestellt. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Veranstaltungshinweise.
_______________________________________________________________________

22.01.2013


Frühjahrstagung, 2. Nationales Symposium, Newsletter... die BAGPH ist aktiv am planen!

Die Frühjahrstagung findet im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier statt. Die Vorbereitungen sind dank der freiwilligen Vortragenden und vor allem der Organisatorin vor Ort - Anke Kampmann - schon sehr weit fortgeschritten. Entsprechend freuen wir uns schon bald das Programm für unseren Fortbildungstag, der am 20. April 2013 statt finden wird, bekannt geben zu können. An diesem Tag können auch Nicht-Mitglieder für nur 15 Euro teilnehmen. Wie immer ist es natürlich für Mitglieder der BAGPH e. V. frei.

Das zweite Highlight des Jahres wird das von uns ausgerichtete 2. Nationale und 1. Internationale Symposium, welches am 09. November in Mainz statt finden wird. Zu diesem Symposium werden wir erstmalig auch einen Call for Abstracts ausschreiben.

Und eine weitere begleitende Aktivität ist unser Newsletter - Jeder aus der BAGPH ist hier aufgerufen aktiv Informationen und Beiträge zu senden.

_______________________________________________________________________